FAQ - Einfach erklärt.
SSL Verschlüsselung erklärt in den Online-Marketing FAQ
Onpage Domain Konzept Mindmap

Thema SSL Verschlüsselung

Die SSL Zertifikats-Verschlüsselung als Standard.

  • Was ist SSL und wie funktioniert es?
  • Wie ist die Verbreitung und Gesetzeslage rund um SSL?
  • SSL und die Suchmaschinenoptimierung

Die SSL-Verschlüsselung ist heute der Standard beim Besuch von Webseiten und bei den meisten sensiblen Transaktionen im Internet. Zu diesem Zweck wird ein Zertifikat für eine Webseite oder eine bestimmte Aktion im Internet generiert, das garantieren soll, dass die ausgetauschten Daten zwischen Browser und der Webseite mit einer entsprechenden Verschlüsselung gesendet werden. Während SSL vor einigen Jahren noch eine Besonderheit war, die man in der Regel vor allem bei Seiten von Banken oder anderen sensiblen Auftritten fand, ist es heute ein Standard und darüber hinaus einer der Ranking-Faktoren für die Suchmaschinenoptimierung.

Was ist SSL und wie funktioniert es?

Da der Datenverkehr im Internet immer sensibler wird und die Ansprüche an den Datenschutz ebenso gestiegen sind, wie die Nutzung kritischer Dienste, bietet SSL eine Abhilfe in Form einer Verschlüsselung zwischen Webseite und Endgerät der Benutzer. Da es in der Vergangenheit des Internets durchaus ein Problem war, dass bei der Übertragung von Daten etwaige Schadsoftware den Datenverkehr abfangen oder manipulieren konnte, wurde die Verschlüsselung zu einer wichtigen Voraussetzung für diverse Dienste im Internet. Auf diese Weise können sowohl persönliche Daten - angefangen beim Passwort - als auch Zahlungsinformationen sicher ausgetauscht werden. Durch die Verschlüsselung ist es beinahe unmöglich, dass diese Daten durch eine dritte Partei abgefangen oder manipuliert werden.

Generell wird dafür ein Zertifikat erstellt. Dieses kann entweder von einer vertrauenswürdigen Quelle generiert und dann auf der eigenen Homepage eingesetzt werden oder man nutzt beispielsweise kostenlose Anbieter wie LetsEncrypt. Da die Kosten in vielen Fällen der Grund für eine mangelnde Verschlüsselung waren, haben solche Projekte die Menge an HTTPS-Verbindungen - also verschlüsselten Verbindungen - deutlich erhöht. Bei einer Anfrage auf der Seite wird dieses Zertifikat nun vom Browser geprüft und dieser gibt ein klares Signal dafür, ob die Verbindung gesichert ist. Das Zertifikat lässt sich darüber hinaus auch manuell prüfen.

Wie ist die Verbreitung und Gesetzeslage rund um SSL?

In den ersten Jahren nach der breiten Ermöglichung von verschlüsselten Verbindungen waren es vor allem sensible Dienste wie Banken, Online-Shops oder Anbieter für digitale Kommunikation - etwa E-Mail-Dienstleister - die auf SSL auf ihren Webseiten gesetzt haben. Inzwischen hat sich die Verbreitung deutlich erhöht, was nicht zuletzt daran liegt, dass es für unterschiedliche Projekte zur Pflicht geworden ist. So schreibt beispielsweise die Datenschutzverordnung DSGVO eine entsprechende Nutzung bei eigenen Webseiten vor, sofern Daten erhoben werden. Da das in der heutigen Zeit dank Cookies und Google-Diensten fast überall der Fall ist, hat die Verbreitung von SSL besonders in den vergangenen Jahren stark zugenommen.

Ein wichtiger Punkt bei der Verbreitung von SSL ist die stetige Entwicklung dieses Standards. Es gibt schon heute verschiedene Stufen der Sicherheit, die entsprechend der eigenen Anwendungen eingesetzt werden können. Mit den immer neuen Gefahren im Internet und der immer stärkeren Verbreitung von sensiblen Diensten im Netz ist darüber hinaus damit zu rechnen, dass starke Verschlüsselungen auf der Basis von SSL in den nächsten Jahren überall im Internet zu einem Standard werden - und sei es nur, weil es das Vertrauen der Benutzer in die Angebote und Webseiten erhöht.

 

Anzeigen lassen können Sie Sich das Zertifikat indem im Kontextmenü auf "Seiteninformationen anzeigen" geklickt wird und dann wie in der Abbildung zu sehen.

Wo das SSL Zertifikat anzeigen lassen
SSL Zertifikat der Agentur

SSL und die Suchmaschinenoptimierung

Der Einsatz von SSL ist nicht einfach nur zu einem Standard geworden, weil der Gesetzesgeber entsprechende Vorschriften gemacht hat. Der Anspruch an eine gute Verschlüsselung ist im Netz omnipräsent und besonders die Suchmaschinen, die ein Interesse daran haben, dass ihre Ergebnisse nur zu sicheren und vertrauenswürdigen Webseiten führen, haben dieses Merkmal in ihre Überlegungen aufgenommen. In einer seltenen Transparenz kündigte Google beispielsweise bereits im Jahr 2014 an, dass SSL-Verschlüsselungen in der Zukunft zu einem Rankingfaktor werden.

Heute ist nicht ganz sicher, wie bedeutend das Thema beim Ranking wirklich ist. Es ist jedoch auffällig, dass die wenigen Webseiten, die heute noch keine Verschlüsselung aufweisen, nur noch selten auf den besten Positionen zu finden sind. Allerdings kann das auch daran liegen, dass gut optimierte Webseiten in der Regel schon seit langer Zeit auf eine Möglichkeit der Verschlüsselung setzen. In jedem Fall ist es ein weiterer Grund, warum in der heutigen Zeit auf entsprechende Verschlüsselungen setzen sollte.

Fazit rund um das Thema SSL

SSL hat sich in wenigen Jahren von einer Verschlüsselung für die sensibelsten Dienste zu einem Standard für den Besuch von Seiten im Internet entwickelt. Dank der Verschlüsselung ist der Austausch von sensiblen oder kritischen Daten deutlich einfacher geworden und gleichzeitig werden die Ansprüche an den modernen Datenschutz erfüllt. Da die Einbindung entsprechender Zertifikate heute einfach wie nie ist und die meisten Webhoster entsprechende SSL-Zertifikate anbieten, ist auch die Einbindung bei kleineren Projekten kein Problem. Unter dem Eindruck, dass die Nutzung von SSL nicht nur für die Suchmaschinen, sondern auch für die menschlichen Besucher für das Vertrauen wichtig ist, sollte man in der heutigen Zeit in jedem Fall auf die entsprechenden Möglichkeiten bei eigenen Projekten im Internet setzen.

Heiko Wohlgemuth

Heiko Wohlgemuth

L(i)ebt das Online-Marketing.

Gerade Google mit seiner marktvorbeherrschenden Stellung möchte das Nutzererlebnis nicht durch die Zulassung von potenziell unsicheren Seiten auf den ersten Plätzen gefährden. Negative Nutzererfahrungen kosten Marktanteile.

Gern arbeiten wir als Online Marketing Agentur mit SEO Beratung oder SEA Google Adwords .

Interesse geweckt?

Dann schreiben Sie uns, wir sind für Sie da!

Es werden allerlei Kekse (Cookies), Schriftarten von Google (Google Fonts), unser CRM Hubspot, parziell Youtube um für Euch Bewegtbilder parat zu haben und Google Analytics um diese Seite zu verbessern geladen. Für Sie einfach zum Nachlesen die Datenschutzerklärung oder das Impressum .