Die Internet-Service-Agentur für Hamburg

SEO-Strategie ist smart.

Teil der SEO-Strategie besteht in der Analyse, was wann geschehen muss, um definierte Ziele zu erreichen. Denn das ist Sinn und Zweck der Strategie: Bessere Planbarkeit der Ressourcen auf dem Weg zum Ziel. Was es ausmacht ist eben einfach und smart.

Wir sagen es gleich: Bis sich signifikante Ergebnisse einstellen, können zwei bis drei Monate vergehen. Daher lohnt sich eine SEO-Strategie erst, wenn man sich längerfristig im Markt positionieren möchte – für kürzere und zeitlich begrenzte Kampagnen ist eine SEA-Strategie eher geeignet. Die Kosten variieren recht stark; je nachdem, wie viel Inhalt geschaffen werden muss und wie viele Meldungen zur Veröffentlichung parat stehen sollen.

Die SEO-Strategie umfasst sowohl neu geschaffene Inhalte der Website und die technische Instandhaltung als auch die die Verbreitung der Inhalte und Botschaften außerhalb der eigenen Site. Der Erfolgsgrad ist abhängig davon, wie viel Inhalt geschrieben bzw. verbreitet werden soll und wie viel Budget dafür zur Verfügung steht.

 

Senior SEO Consultant

Heiko Wohlgemuth

Mit der Liebe zum Online-Marketing bereits seit 1998 im Internet aktiv. Simplifizieren, Standartisieren und Maximieren sind dabei immer wieder gleich vorkommende Teile.

"Die Art zu denken macht den Unterschied".

Suchmaschinenoptimierung bietet Ihnen eine äußerst effektive Möglichkeit Ihre Ziele zu erreichen.

"Mit unserer SEO-Beratung nutzen Sie ein System, dessen Weg zu Ihrer Lösung durch vertriebliche und technische Prozesse zum Ziel führt. Wir helfen Ihnen, definierte SEO-Reichweiten in Absatzmärkten schneller zu erreichen – und wir lieben es, den Wettbewerb zu überholen. Dabei achten wir auf Ihre Markenwahrnehmung ebenso wie auf den sinnvollen Einsatz Ihrer Ressourcen."

OnPage: Was sollte onpage in der SEO-Strategie betrachtet werden?

Onpage nennen wir die Bestandteile, die auf einer Website selbst optimierbar sind. Diese Bestandteile gliedern wir, um verschiedene Stellschrauben effizient bedienen zu können.

Domain SEO

Der Domain-Baustein steht dafür, dass das Setup Ihrer Domain optimiert wird, um die Inhalte ideal für Google & Co. auffindbar zu machen.

Technisches SEO

Dieser Baustein umfasst die technischen Optimierungen von Inhalten, um eine bessere Positionierung im Ranking zu erhalten.

Content SEO

Dieser Baustein beschreibt, wie Inhalte, meist also Texte, aufbereitet und Botschaften gestaltet werden, um das Ziel zu erreichen. Textlicher Schliff ist notwendig, um Ihre Botschaft für den digitalen Markt aufzubereiten.

Tracking

Dieses Modul ist Kern der relevanten Ermittlung der Zielzahlen. Das bedeutet, dass in diesem Baustein kontrollrelevante Inhalte gemessen und nachgehalten werden.

Der SEO Marketingplan als Kalender
Der SEO Marketingplan als Kalender dargestellt.

Der SEO Marketingplan zeigt die aktuellen Schritte, um die zukünftig eingeschätzte Entwicklung der Keywords im Markt anzugehen. Ebenso stehen im SEO Marketingplan die zu erreichenden Ziele, die gewählte Marketing-Strategie, die Maßnahmen-Planung sowie deren Kontrolle.

Anhand der zuvor analysierten & validierten Keywords ist offengelegt, zu welchen Begriffen noch eine Sichtbarkeit erreichbar ist. Ebenso ist klar geworden wie der Markt aussieht. Hier geht es um die nächsten Schritte, um diese Chance anzugehen.

Ziele: Gefunden werden – wie und wo?

Nur die richtigen Fragen führen zum Ziel. „Wo wollen wir hin?“ ist die erste, „Wie kommen wir da hin?“ die zweite. Für uns selbst lautet die erste Antwort: „Wir wollen Kundenanfragen steigern, indem wir in den Suchmaschinen gut gefunden werden, wenn beispielsweise Keywords wie ‚SEO-Strategie’ eingegeben werden.“

Die zweite Frage beantworten wir mit „Onpage-Optimierung, Pressearbeit, Linkbuilding und attraktive Inhalte auf der Website“. Das beinhaltet Content-Marketing, Pressemitteilungen und alle Arten von reichweitensteigernden Maßnahmen. Insbesondere, Inhalte auf der eigenen und auch auf externen Seiten zur Verfügung zu stellen.

Je bessere Quellen und je mehr davon hilft um sich eine gute Reputation aufzubauen und die Marke zu stärken. Doch wie genau werden diese Maßnahmen gesteuert und auf Ihre Ziele ausgerichtet? Klar helfen wir!

Google Analytics Website Tracking

Tracking: Wozu, und wie wird gemessen?

Google Analytics Verhaltensfluss

Der Tracking-Baustein ist Kern der Ermittlung von Zielzahlen. Hier wird sichtbar, wie viele User auf der Website gewesen sind, was sie dort messbar gemacht haben und woher sie kamen. Die fortlaufende Optimierung basiert also auf dem User-Verhalten: „Auf welche Keywords reagiert die Zielgruppe?“, „Aus welcher Region stammen?“ sie und weitere Fragen.

Auch die Beobachtung und Analyse der Wettbewerber liefert hier wichtige Erkenntnisse. Zahlreiche Tools ermöglichen diese Messungen. Einige von ihnen sind kostenlos, wie etwa Google Analytics oder Piwik andere hingegen kosten Geld wie Etracker oder Adobe Analytics.

 

 

Einfach anrufen

Keywords: Wie finde ich geeignete Keywords?

  • Wie kann ich Keywords herleiten und unterscheiden?
  • Welche Regeln gibt es für gute Keywords?

Keywords (also Schlüsselbegriffe oder Schlagwörter) finden sich überall – auf jeder Produktverpackung, in jeder Werbung, jeder Betriebsanleitung. Doch wie findet man die richtigen?

Die SEO-Strategie ist da flexibel. Sie ist ein laufender Prozess, um smarte Keywords immer wieder neu zu analysieren, validieren und verifizieren. Sehr beliebt ist dazu das Keyword Tool von Google Adwords, oder auch SEMRush, das nicht nur geeignete Keywords vorschlägt, sondern auch deren Suchreichweiten angibt, inklusive entsprechender Klickpreise.

Wirklich nützliche Keywords verzeichnen idealerweise einen positiven Suchtrend, verfügen über ein konstantes Suchvolumen und einen entsprechenden Klickpreis. Gern erstellen wir Ihnen Ihre Keywordrecherche und sprechen mit Ihnen über die Ergebnisse.

google keywords suche

Metadaten: Was bedeuten Metadaten bei der SEO?

metadaten im quelltext der webseite
  • Welche Metadaten betrachtet die SEO-Strategie?

Die Meta-Angaben der Titles und Descriptions gehören zu den bedeutendsten Faktoren der SEO-Optimierung. „Title“ und „description“ finden Sie in der Quelltextarchitektur im Head-Bereich. Das bedeutet, dass diese Meta-Informationen zwar im Dokument enthalten sind, jedoch nur im nicht-sichtbaren Bereich. Die SEO empfiehlt, dass jede einzelne Seite der Internetpräsenz einen eigenen, einzigartigen Titel und die dazu passende Beschreibung enthält.

Insbesondere der Meta-Title-Tag ist einer der wichtigsten Rankingfaktoren – im Gegensatz zur Meta-Description. Allerdings wirkt sich eine gute Description auf die Click-Through-Rate (CTR) aus, da Nutzer bereits in den natürlichen Suchergebnissen einen Eindruck dafür bekommen, welcher Inhalt sie erwartet.

 

Inhalt(e): Wie werden Inhalte für das Web geschrieben?

  • Woher kommen die Themen?

Texte und Inhalte sind das A und O jeder Internetseite. Inhalte dienen der Beschreibung Ihres Angebots und der Stärkung der Markenwahrnehmung.

Inhalte sind aufgeteilt in technische und journalistische Bereiche. Der technische Baustein umfasst zum Beispiel das Navigationskonzept, die URL-Gestaltung, die Content-Beschaffenheit oder die Ladezeiten der Website (Page Speed). Der journalistische Teil beinhaltet die Content-Strategie, die sich im Kern mit der Bedarfsgruppe auseinandersetzt und damit wie man sie erreicht.

Web Content oder Web Inhalte

Struktur: Wie werden Inhalte gegliedert oder strukturiert?

screaming frog blog struktur
  • Welche Inhaltstypen gibt es?

Nachdem die Keywords festgelegt wurden, folgt die die Navigationsstruktur. Sie regelt, an welcher Stelle welche Informationen liegen sollen. Die Inhalte selbst sind in Strukturen definiert. Überschriften, also Headlines wie <H1>, <H2>, <H3> helfen dabei ebenso wie die Anordnung der <div>-Container.

Auch die Benennung der Bilder, Videos und anderer Inhalte wird hier relevant.

Ebenso ist der Seitenaufbau von Haupt-, und Unterkategorien bis hin zu Produkt-/Artikelseiten äußerst relevant. Durch einen geschickten Aufbau wird die interne Verlinkung gestützt.

 

Anschrift

Bergedorfer Schloßstrasse 9
21029 Hamburg

Öffnungszeiten

Mo - Fr --> 09:00–18:30
Sa - So --> Geschlossen

OffPage: Was sollte offpage in der SEO-Strategie betrachtet werden?

Was gehört zu Offpage und aus welchen Teilen besteht es?

 

Der Offpage-Baustein betrifft alle Themen außerhalb der eigenen Website. Genau wie der Onpage-Bereich ist der Offpage-Teil in mehrere Bereiche aufgesplittet, um diese dediziert angehen zu können.  Die Bausteine dafür sind Presse-SEO, Linkbuilding, Content-Marketing und Social Media.

Presse SEO

Presse SEO
  • Was ist Presse SEO?
  • Ist Presse-SEO klassische Öffentlichkeitsarbeit?

Die Presse-SEO publiziert Botschaften über diverse Presseverteiler. Meist wird dazu ein Redaktionsplan ausgearbeitet. Im Rahmen dieser Pressearbeit werden auch Backlinks in die Meldungen integriert, damit diese veröffentlicht werden.

Je besser die Pressemeldungen geschrieben sind, desto mehr Redaktionen greifen die Meldung auf und verbreiten sie weiter – nicht selten wörtlich. So erscheint man in den Suchergebnissen mit diversen Pressemeldungen und generiert nebenbei noch Backlinks.

Social Media

Social Media
  • Was leistet Social Media beim Offpage-Teil der SEO-Strategie?

Auch in den sozialen Netzwerken lässt sich (offpage) SEO betreiben. Die reine Anzahl an Followern oder Likes sind dabei keine Referenz für Suchmaschinen, für die User aus den sozialen Netzwerken aber schon. Diese User können dafür sorgen, dass Ihre Website geteilt und somit bekannter wird. Auch lassen sich Usersignale auf der Website messen – hieraus leiten sich wieder Qualitätspunkte für Suchmaschinen ab.

Je länger die User auf Ihrer Website verweilen und je mehr Unterseiten sie durchlesen, desto interessanter scheinen die Themen auf der Website zu sein. Einfach ist smart: Lassen Sie uns Ihre Website so gestalten, dass sich ihre Zielgruppe wohlfühlt und dann liked, teilt und folgt.

Linkbuilding

Linkbuilding
  • Was ist Linkbuilding?
  • Ist das erlaubt?

Wenn Sie Sich auf eine Stelle bewerben benötigen Sie gut aufbereitete Unterlagen und idealerweise gute Referenzen. Genauso bewirbt sich die Website auf eine gute Position in den Suchmaschinen. Gut aufbereitete Unterlagen sollten im Onpage erledigt sein und gute Referenzen kommen über Verlinkungen. Linkbuilding ist der Aktionsplan, um diese validen Referenzen / Links aufzubauen.

Die so gesammelten Referenzen sollen Ihrer Internetseite beim Ranking helfen. Linkaufbau für Ihre Website ist also vernünftig und erlaubt – wenn man die Grundregeln kennt und beachtet.

Content-Marketing

Content Marketing
  • Was ist Content-Marketing und wozu dient es?

Klassisches Content-Marketing soll bei einer definierten Zielgruppe einen möglichst guten Eindruck der Marke hinterlassen.

Content-Marketing ist immer auch Brandbuilding und Reputations-Management: Einträge beim Handelsblatt, Focus oder n-tv machen Marke und Botschaft seriöser und authentischer.

Längst nicht jeder hat so starke Referenzen! Daher hat es Sinn, im Rahmen der SEO-Strategie diese Referenzen zu fördern.

Ihre SEO Analyse

Kostenlos: einfach hier anfragen.

Es werden allerlei Kekse (Cookies), Schriftarten von Google (Google Fonts), unser CRM Hubspot, parziell Youtube um für Euch Bewegtbilder parat zu haben und Google Analytics um diese Seite zu verbessern geladen. Für Sie einfach zum Nachlesen die Datenschutzerklärung oder das Impressum .