Der Newsbereich.

Unsere Tipps für eine gute SEO-Beratung

SEO-Beratung, worauf sollten Sie achten?

Sie wollen ihr Unternehmen fit in Sachen SEO machen? Dann ist eine gute SEO-Beratung für Sie von großem Interesse. Wir bieten Ihnen Wissen an, damit Sie nach Ihren eigenen Vorstellungen Ihre Seite auf die ersten Plätze von Google bringen. Doch was sind dabei die wichtigen Punkte, auf die Sie bei einer guten Beratung achten sollten? Wir haben Ihnen ein paar Aspekte aufgelistet, auf die wir bei unserer Beratung Wert legen, denn uns ist wichtig, dass unsere Kunden mit unserer Arbeit zufrieden sind und nach unserem Treffen klüger sind als vorher.

Ob SEO-Strategie oder technische SEO, eine Beratung sollte umfänglich und verständlich sein. Denn am Ende sollen Sie in der Lage sein, Ihre eigenen Vorstellungen umzusetzen. Dafür bieten wir Workshops rund um die Theorie und arbeiten mit konkreten Beispielen anhand Ihrer Website.

Was sind unserer Meinung nach die wichtigsten Punkte einer guten SEO-Beratung?

Wenn Sie auf der Suche nach einer professionellen SEO-Beratung sind, ist das bereits der erste Schritt in die Richtung einer erfolgreicheren Zukunft. Doch es gilt zu bedenken, dass nicht jede Agentur auch das Beste für Sie im Sinn hat.

Wer sind Sie und wo stehen Sie? Zum Beginn einer jeden Beratung sollte immer erstmal damit herausgefunden werden wer Sie sind und was Sie machen. In einem Kennlerngespräch sollte zunächst einmal der Status Quo ermittelt werden. Analysen Ihres Rankings und der verwendeten Keywords bilden hierbei den ersten Schritt. Dazu gehören Fragen wie: Welche Kanäle nutzen Sie? Wie sehen diese aus und wie aktiv werden diese bespielt? Wie groß sind Budget und der aktuelle Aufwand Ihrer Bestrebungen. Wenn Sie diese Fragen beantworten können, sind wir schon einmal einen großen Schritt weiter und deutlich näher an Ihrem Ziel.

Ihre Ziele sind, Ihre Ziele! Dementsprechend sollten Sie unterstützend beraten werden, sodass Sie Ihre Ziele umsetzen können. Ein kompetenter Berater bietet Ihnen dabei eine helfende Hand und steht Ihnen bei Fragen zur Seite. Jemand der Sie berät sollte Ihnen nicht nur eine vage Idee davon geben was Sie tun könnten, sondern Ihnen im Idealfall einen konkreten Handlungsplan vorlegen. So haben Sie nach dem Gespräch nämlich einen handfesten Überblick über die Marketing-Strategie und wissen welchen Schritt Sie als nächsten unternehmen müssen.

Konkurrenz: Die lieben Kollegen sollten nie außer Acht gelassen werden. Daher bieten sich professionelle Analysen mithilfe der entsprechenden Tools an. So lassen sich Benchmarkings anstellen, die einem zeigen, wo man im Vergleich zur Konkurrenz steht und was man unter Umständen ändern muss, um sich einen Vorsprung gegenüber den Mitwettbewerbern zu verschaffen. Anhand einer solchen Analyse sollte Ihnen auch eine Übersicht über den Arbeitsumfang und ein faires Angebot erstellt werden. Dabei sollte auch offen über Google Adwords gesprochen werden. Die Preise dafür können einem einen Einblick über die Lage mit den Konkurrenten geben. Sollten Sie sich im Anschluss dafür interessieren, können wir Ihnen auch helfen Ihre Seite mit Adwords zu bewerben.

Die richtigen Tools: Wie Sie in unserem Wissensbereich nachlesen können, nutzen und empfehlen wir keine Software, von der wir nicht selbst überzeugt sind. Daher ist es unserer Meinung nach sehr wichtig Ihnen auch nur das für Sie passende Tool anzuraten. Es bringt Ihnen nicht viel, wenn Sie ein KMU sind und man Ihnen ein teures und kompliziertes Tool anbietet, dessen Funktionen weit über das hinausgehen, was Sie benötigen. Nein, wir beraten Sie dabei welche Tools Sie sinnvollerweise brauchen könnten.

Ganzheitliche Analyse: Unserer Meinung nach ist es am sinnvollsten, wenn Sie einen ganzheitlichen Einblick über die Lage Ihrer Seite erhalten und nicht nur in die SEO eingearbeitet werden. Dabei sollte die Beratung so ausfallen, dass Sie sich in allen Bereichen gut genug auskennen, um sich bei Bedarf noch weiter in die Thematik einzuarbeiten. So können Sie bedarfsgerecht entscheiden, welche Bereiche Ihrer Website Sie noch anders gestalten wollen, um von Google und den anderen Suchmaschinen auf den obersten Plätzen gerankt zu werden. Allerdings sollten Sie auch in anderen Bereichen wie smartem Webdesign, Zielgruppenanalyse und Akquise sowie der Conversion-Optimierung unterrichtet werden, denn eine organische SEO besteht aus mehr als nur der Anpassung von Keywords. Zuallererst muss jedoch eine technische Analyse stattfinden – Onpage-Analyse. Sofern keine solide technische Grundlage vorhanden ist, wird der folgende Weg nämlich sehr viel aufwändiger. URL-Strukturen, Meta-Informationen und die generelle Pagespeed sind wichtige Baustellen, die in jedem Fall einen näheren Blick wert sind.

Inhalte die begeistern: Technisch funktionierende Webseiten sind für die Suchmaschinen gut, garantieren aber noch lange nicht, dass die Nutzer der Seite auch damit zufrieden sind. Klobige Texte deren Sätze nicht ineinander übergehen, unlesbar dank zu vieler Keywords sind oder deren Aufbau die Leser erschlägt, tragen nicht dazu bei, dass sich Nutzer auf Ihrer Seite wohl fühlen. Aber auch das Design der Seite ist unheimlich wichtig. Eine durchdachte und intuitive Menüführung sowie gute Bilder und Filme auf der Website sind wichtige Grundlagen, um Besucher auf Ihrer Seite zu halten und in Kunden umzuwandeln. Daher sollte sich intensiv Gedanken über Look & Feel der Seite gesprochen werden. Wollen Sie elegant wirken und eine gehobene Klientel ansprechen oder wollen Sie sich eher jung, frisch und frech darstellen, um junge Menschen anzusprechen. All das will durchdacht werden und sollte während einer professionellen Beratung besprochen werden.

Erfolge messen: Es ist immer schön und gut, wenn man das Gefühl hat, dass man ein ordentliches Stück vorangekommen ist, doch es ist noch besser, wenn sich dieses Gefühl auf Zahlen, Daten und Fakten stützen kann. Dafür sollte man seinen Fortschritt immer im Auge behalten und sinnvoll messen. Durch konstantes Tracking lassen sich Korrelationen zwischen Veränderungen und dem daraus resultierenden Erfolg erkennen. Hat der neue Artikel mehr Clicks erzielt? Hat eine Änderung der Keywords ein besseres Ranking gebracht? Oder hat ein Umbau der Seitenstruktur zu mehr Conversions geführt? All diese Fragen lassen sich ganz einfach beantworten, wenn Sie einen Blick in die Vergangenheit werfen und anhand bestimmter Ereignisse Ihre Schlüsse ziehen. Daher sollte das Thema der Erfolgsmessung immer ein wichtiger Bestandteil einer guten Beratung sein.

Kompetenz: Da wären wir jetzt bei den ebengenannten Fachbegriffen und Buzzwords. Natürlich sollte eine kompetente SEO-Agentur Sie nicht mit Scheinwissen blenden, sondern wissen womit sie es zu tun hat und Ihnen auf Anfrage auch Rede und Antwort stehen. Lassen Sie sich ganz genau erklären, wie ein Auftragnehmer Ihnen zu mehr Reichweite verhelfen will. Wie werden Pressemitteilungen vertrieben? Welche Tools werden verwendet und auf welche Kennzahlen wird Wert gelegt? All das sind wichtige Einsichten, die Ihnen etwas über die Kompetenz der Marketing-Agentur sagen können. Zudem bieten sich Referenzen ehemaliger (und bestehender) Kunden an, um Ihnen mehr über die Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Dienstleister zu sagen. Auch sollten die Berater, als Zeichen ihres Könnens, selbst ein bestmögliches organisches Ranking haben.

Darf’s noch etwas mehr sein?

Das waren die Punkte, auf die wir besonderen Wert legen, wenn es darum geht ein Unternehmen in Sachen SEO zu beraten. Dennoch gibt es auch ein paar Soft Skills, auf die Sie bei einer Beratung Wert legen sollten. Deswegen haben wir noch ein paar weitere Punkte notierte, die Ihnen einiges an Kopfschmerzen ersparen können.

Offen und ehrlich: So mögen wir es auch am liebsten. Was kostet der Spaß und was kann ich dafür erwarten? Das sind die Fragen, die Sie wahrscheinlich rumtreiben, wenn Sie auf der Suche nach einer SEO-Agentur sind. Schlussendlich ist dies der Kern des Anliegens und sollte von kompetenten SEO-Profis erkannt und angesprochen werden. Transparenz in Sachen Umfang und Kosten sind für uns Grundwerte. Ihnen dabei keine falschen Versprechungen zu machen, ist für uns selbstredend.

Vertrauen: Sie sollten sich auf das Können der Auftragnehmer verlassen können. Ohne Vertrauen geht also gar nichts. Sie können sich eine Unzahl an Fachbegriffen an den Kopf werfen lassen, aber wenn Sie nicht das Gefühl haben, dass man Sie vernünftig über die Vorgänge aufklärt: Hände weg. Im Zweifel hat das Bauchgefühl noch immer die besten Entscheidungen getroffen.

Gesichter zeigen: Wir schätzen es sehr, wenn man ein Gesicht zu der Person hat, der man sich und seine Unternehmung anvertraut. Daher finden wir es super, wenn Berater persönliche Gespräche oder einen Video-Chat mit kurzen Wartezeiten anbieten. Diese lassen sich gut in den Arbeitsalltag integrieren und kosten keine Wegzeit. Aber auch ein offenes Ohr am Telefon, an das man sich bei dringenden Fragen einmal wenden kann, finden wir sehr wichtig.

Dies waren unsere Tipps für eine gute SEO-Beratung. Hoffentlich konnten wir Ihnen in Zukunft eine Menge Kummer und Sorgen ersparen. Wenn ein möglicher Partner all diese Aspekte erfüllt und Sie bei der Sache auch noch ein gutes Bauchgefühl haben, dann können Sie kaum etwas falsch machen.

Sollte dieser Artikel bei Ihnen ein gewisses Interesse geweckt haben, können Sie sich unsere Leistungen im Bereich der SEO-Beratung anschauen. Wir bieten Ihnen Spitzenleistungen zu Spitzenpreisen an.

Autor: Oliver Orgass

Oliver Orgass

Author

Autor bei Eurer InternetServiceAgentur.com.

Zurück

Kommentare
Einen Kommentar schreiben
Bitte rechnen Sie 4 plus 2.

Wir sind Ihre Agentur.

Schreiben Sie uns.

Es werden allerlei Kekse (Cookies), Schriftarten von Google (Google Fonts), unser CRM Hubspot, parziell Youtube um für Euch Bewegtbilder parat zu haben und Google Analytics über den Google Tagmanager geladen um diese Seite ständig smarter zu gestalten. Für Sie einfach zum Nachlesen die Datenschutzerklärung oder das Impressum .